Schöne Weihnachtsmärkte sollen hier genannt werden ... Weihnachtsmärkte mit besonderem Flair - und die entsprechenden Zeiten dazu für 2012.

*** 

Advent in Chemnitz

In der Vorweihnachtszeit dreht sich in Chemnitz alles um die erzgebirgische Handwerkskunst. Das erkennt man schon an der überdimensionalen Weihnachtspyramide, dem fünf Meter hohen Schwibbogen und dem ebenfalls imposanten Nussknacker, die auf dem Weihnachtsmarkt am Rathaus das typische Kunsthandwerk der Region repräsentieren.

Vom 30. November bis zum 23. Dezember kann man an den rund 230 Holzhütten zu Füßen der Riesenfiguren weihnachtliche Leckereien, Baumschmuck und vor allem traditionelle erzgebirgische Volkskunst entdecken. Neben dem traditionellen Weihnachtsmarkt findet ein Mittelaltermarkt statt, auf dem historisch gekleidete Handwerker alte Handwerkstechniken vorführen. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am 30. November um 16 Uhr mit der Einrufung durch den Chemnitzer Türmer und dem Anschnitt des großen Weihnachtsstollens. Bis zum 23. Dezember ist er 

Sonntag - Donnerstag von 10 bis 20 Uhr,

Freitag und Samstag 10 bis 21 Uhr

und am Eröffnungsfreitag von 16 bis 21 Uhr geöffnet.

Großer Auftakt - Bergparade in Chemnitz

Rund 600 Berg- und Hüttenleute sowie 300 Bergmusiker in feierlichem Habit kann man am 1. Dezember bei einer großen Bergparade durch die Chemnitzer Innenstadt bestaunen. Ab 13 Uhr präsentieren sie bei ihrer Prozession bergmännisches Brauchtum.

Bei den "Tagen der erzgebirgischen Folklore" am 1. + 2. Dezember zeigen außerdem über 40 Kunsthandwerker in der Stadthalle Chemnitz ihr Können.

***

Weihnachtsmarkt auf der Festung Königsstein - Sächsische Schweiz

Zu einem der bezauberndsten und romantischsten Adventserlebnisse in Sachsen laden Festungskommandant von Kyaw und der Königsteiner Weihnachtsmann ein - dem Besuch des Historisch-Romantischen Weihnachtsmarktes auf der Festung Königstein. Unter dem Motto „Königstein – Ein Wintermärchen“ gibt es an allen vier Adventswochenenden von 11 bis 19 Uhr einen traditionellen Markt der Besonderen Art.

In der eindrucksvollen Kulisse der Festung Königstein können sich Groß und Klein nicht nur auf Weihnachten einstimmen lassen, sondern begegnen auf einer Fläche von fast 13 Fußballfeldern auch 400 Jahre Festungsgeschichte. Das macht den Besuch des Weihnachtsmarktes zu einem ganz besonderen Familienerlebnis. Das einmalige Ambiente bestimmen eine Weihnachtskrippe mit lebenden Tieren, die stimmungsvolle Pyramide aus dem Erzgebirge und 250 zusätzlich aufgestellte Tannenbäumchen. Und wenn die Dunkelheit über der Sächsischen Schweiz hereinbricht, tauchen mehr als 1,3 Kilometer Lichterketten das Adventsspektakel in romantisches Licht.

Einzigartig ist auch der aufwendige Adventskalender an der Alten Kaserne. Er ist mit 112 Metern der längste Adventskalender an der ältesten erhalten Kaserne Deutschlands. Wo einst Soldaten mit ihren Familien lebten, wird 420 Jahre später an jedem Dezembertag ein beleuchtetes Fenster geöffnet.

Neu in diesem Jahr ist auch die unterirdische Weihnachtswelt in den Bärenloch-Kasematten. Unter den Gewölben voller leuchtender Herrnhuter Sterne bieten hier regionale Anbieter, wie ein Chocolatier, ein wahrer Bäckermeister seiner Zunft, sächsische Winzer u.a. ihre Waren an.

Zur Eröffnung gibt es am Samstag, dem 1. Dezember, um 14 Uhr wieder den traditionellen Anschnitt des 10,14 Meter langen Stollens durch den Festungsbäcker (natürlich mit Kostproben für die Besucher).

Auf dem Programm stehen sächsische Weihnachtsbräuche, sensationelle Gaukeleien, historische Weihnachtsmusik und unterhaltende Märchenspiele nicht nur für kleine Festungsbesucher! Es gibt eine Märchenhütte mit Geschichtenerzählerin, Puppentheatervorstellungen und eine Wichtelwerkstatt zum Basteln. Zudem hat der Weihnachtsmann eine eigene Hütte mit dem unverzichtbaren Wunschzettelbriefkasten.

Mit einem Sack voller Geschenke besucht der Weihnachtsmann an allen vier Adventssonntagen, um 15:30 Uhr die Festung und verteilt an die Kinder kleine Gaben. In der festlich geschmückten Garnisonskirche erklingt ebenfalls sonntags in der Zeit von 12 bis 16:15 Uhr vorweihnachtliche Orgelmusik.

Bei Einbruch der Dunkelheit können die kleinen Festungsbesucher einer Laternenparade mit Musik folgen.

Öffnungszeiten an den vier Adventswochenenden: 11 bis 19 Uhr

 (Die Festung selbst ist ab 9 Uhr geöffnet.)

Festungseintritt: Erwachsene 6 Euro, Ermäßigt 4 Euro, Familienkarte 15 Euro

*** 

Glanzlichter - Weihnachtsmarkt im Klein - Erzgebirge Oederan

 

Pünktlich zum Freitagnachmittag vorm ersten Advents werden auch in diesem Jahr die Glanzlichter gezündet und das „Klein-Erzgebirge“ eröffnet seinen ganz besonderen Weihnachtsmarkt.
Es funkelt wieder vorfreudig in Oederan, im "Klein-Erzgebirge" ... und es wird einen ganz besonderen Höhepunkt geben: der älteste und schönste Miniaturpark eröffnet seinen ganz besonderen Weihnachtsmarkt. Jedes Adventswochenende, Freitag, Samstag und Sonntag, jeweils von 14 bis 20 Uhr werden unzählige Weihnachtsideen und Genüsse der erzgebirgischen Art das Weihnachtsherz der Besucher im Nu erobern.


Es locken Kunsthandwerk zum Bestaunen, bezaubernde Weihnachtsideen zum Selbstbehalten oder Verschenken, der Kinderbastelwaggon und die Kinderbackstube, vergnügliches Puppentheater als auch stimmungsvolle Märchenstunden in Fischer's Marionettentheater und natürlich die leckeren Wurstspezialitäten der feinen Oederaner Richter Fleischwaren, die auf einem heimischen Weihnachtsmarkt nicht fehlen dürfen. Aromatische Weihnachtsleckerbissen und Heißes aus dem Becher, aber auch ganz außergewöhnliche Köstlichkeiten, Parkbahnfahrten durch die Winterlandschaft im Kleinen und viele ideenreiche Weihnachtsüberraschungen erwarten Groß und Klein, Alt und Jung. Da sind der Riesenkranz mit den vier mannshohen Kerzen, der Adventskalender, ausgewählte Bauwerke des Erzgebirges im Weihnachtsglanz und – unerlässlich – der Weihnachtsmannbesuch an jedem der vier Wochenenden - von Freitag bis Sonntag


30. November - 2. Dezember 2012

7. - 9. Dezember 2012

14. - 16. Dezember 2012

21. - 23. Dezember 2012

***

Leipziger Weihnachtsmarkt 

Einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland lädt ab dem 27.11. - 17.00 Uhr ein zum Adventsbummel: der Leipziger Weihnachtsmarkt, dessen Geschichte bis in das Jahr 1767 zurück reicht. Er findet in sechs Marktbereichen statt und fügt sich harmonisch in die faszinierende historische Kulisse der Leipziger Innenstadt ein. Mit ca. 250 originell geschmückten Ständen wird er seinem Ruf als einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland gerecht. Traditioneller Hauptbereich des Weihnachtsmarktes ist der Marktplatz. Dort befinden sich auch eine etwa 20 Meter hohe sächsische Fichte und die Marktbühne mit ihrem umfangreichen Weihnachtsprogramm. Die Besucher schätzen vor allem die Kinderfreundlichkeit des Leipziger Weihnachtsmarktes. Ob der Märchenwald in der Böttchergasse mit seinen vielen Erlebnisbereichen, die Weihnachtsmannsprechstunden auf der Marktbühne oder Kinderbastelzelte mit vielen kreativen Gestaltungsmöglichkeiten: In Leipzig kommen die kleinen Besucher auf ihre Kosten. 

Aber auch für die Großen gibt es in diesem Jahr neben einem originellen und in seiner Vielfalt einzigartigen Warenangebot viele touristische Höhepunkte. Die seit Jahren größte Attraktion ist der mit 857 qm weltgrößte freistehende Adventskalender in der Böttchergasse, dessen Fenster Leipziger Schulen gestaltet wurden.  Täglich -  vom 1. bis 24.12. - 16.30 Uhr wird eines der 3 x 2 Meter großen Fenster geöffnet.

Seit 1994 findet der traditionelle Weihnachtmarkt hinter dem Alten Leipziger Rathaus statt.
Lassen Sie sich beim festlichen Lichterschein der Fackeln und Ölfunzel die heimelige Atmosphäre aufs Gemüt legen. Bratenduft aus der Garküche und Rauchschwaden aus dem Backofen ziehen über den Platz. Handwerker und Hökerer bieten feine Dinge für den Gabentisch. 
Der Naschmarkt bedeutet vor allem deftige Leckereien: aus dem Holzbackofen - die legendären Leipziger Rahmflecken, vom Grill- Haxen, Spieße und Wildbratwurst, Fladen und Eierkuchen vom heißen Blech, duftiges Knoblauchbrot & aus der Taverne- heißer Met, kochender Appelsaft und Leipzigs gemütlichster Glühwein.
An den Advents - Wochenenden kurzweilen Spielmänner und Musikanten das Publikum.

Weiterhin präsentiert sich ein finnisches Dorf mit landestypischen Köstlichkeiten und Kultur. Auf dem Burgplatz wird im historischen Spiegelzelt das Krystallpalast Varieté mit einer bereits zur Tradition gewordenen extravaganten Dinnershow "Gans ganz anders" mit speziellen Gourmetangeboten und erlesener Kultur seine Gäste begeistern. 

 Auf dem Weihnachtsmarkt laden viele Leckereien wie ofenfrische Brezeln, Pulsnitzer Lebkuchen, Leipziger Glühwein oder die sehr beliebte Feuerzangenbowlenpyramide zum Naschen und Verweilen ein. Besonders begehrt werden auch in diesem Jahr der erzgebirgische Weihnachtsschmuck sowie die große Auswahl an Spielwaren, Keramik und Gewürzen sein. Der Besucher sollte nicht versäumen, den traditionellen Posaunenbläsern zu lauschen, die vom Balkon des Alten Rathauses (täglich 18 Uhr, sonnabends und sonntags 13 Uhr und 18 Uhr) musizieren.

27. November 2012 - 23. Dezember 2012

Montag - Sonntag  10.00 Uhr - 21.00 Uhr

Besonderheiten:

  • am 22. Dezember die Große erzgebirgische Bergparade durch die Innenstadt - Beginn 16:00 Uhr am Bahnhof mit Abschlusskonzert ca. 17:00 Uhr auf dem Augustusplatz
  • weltgrößter freistehender Adventskalender
  • Weihnachtsmannsprechstunde - ab 01. Dezember - Mittwoch bis Sonntag von 16:00 - 16:45 Uhr auf der Marktbühne
  • Wichtel-Werkstatt - Kinderbetreuung in der Spiel und Bastelwerkstatt vom 01. bis 20. Dezember - tägl. von 14:00 bis 18:00 Uhr im Stadtbüro Katharinenstraße
  • Märchenwald mit Rätsel für Kinder auf der Thomaswiese
  • Konzerte der Posaunenbläser vom Balkon des Alten Rathauses
  • Historischer Weihnachtsmarkt "Alt Leipzig" auf dem Naschmarkt
  • mehrere Fahrgeschäfte u. a. mit Riesenrad, historischem Etagekarusell, Kindereisenbahn
  • Pyramide mit Feuerzangenbowle auf dem Nikolaikirchhof
  • Modelleisenbahnausstellung am neuen Standort in der Strohsackpassage (zw. Nikolaistraße und Ritterstraße - nahe dem Nikolaikirchhof) vom 30.11. bis 23.12. - tägl. von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Finnisches Dorf auf dem Augustusplatz (Oper)

    Der 2. und 4. Advent (09. und 23. Dezember) sind verkaufsoffene Sonntage in der Innenstadt - Öffnungszeiten von 13:00 bis 18:00 Uhr.
    Innenstadt, Marktplatz und angrenzende Straßen, Augustusplatz, Burgplatz

weitere Infos:

http://www.leipzig.de/imperia/md/content/72_marktamt/weihnachtsmarkt-2012-flyer.pdf

***

Auer Raachermannelmarkt

vom 1.12. - 16.12.2012

werktags von 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
sonntags von 11:00 Uhr - 19:00 Uhr

1.12.2012 - 15:00 Uhr - Eröffnung des "Auer Raachermannelmarktes" umrahmt vom Erzgebirgsensemble Aue, dem traditionellen Stollenanschnitt
17:00 Uhr - Traditionelles Pyramideanschieben mit dem Umzug der Pyramidefiguren vom Auer Rathaus zum Altmarkt

8.+9.12. 2012 -
Kinderweihnacht mit vielen bunten Aktionen in und um das Kinderweihnachtshaus.

weitere Info's unter

www.aue.de

***

Dresdner Striezelmarkt

28.11. – 24.12. Altmarkt

Einer von Deutschlands ältesten Weihnachtsmärkten in prachtvoller Kulisse.

 Foto:Sylvio Dittrich

Der Dresdner Striezelmarkt ist einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte Deutschlands und einer der ältesten, denn im Jahre 2012 jährt er sich bereits zum 578. Mal. Der Striezelmarkt ist bekannt für seine traditionell gefertigten Waren aus der Region und Erzeugnisse sächsischer Volkskunst - z.B.

- Blaudruck und Keramik aus der Lausitz
- Plauener Spitzen

- gedrechselte und geschnitzte Figuren aus dem Erzgebirge
- Echt erzg. Pyramiden, Räuchermänner & Nussknacker
- Herrnhuter Sterne aus der Lausitz
- Erzgebirgische Zinngießerei
- mundgeblasener Baumschmuck aus Lauscha

- leckere Pfefferkuchen und Stollen
- kulinarische und sächsische Köstlichkeiten an den Imbiss – und Getränkeständen.

 An jedem Tag der 4 Adventswochenenden findet ein besonderes Programm auf dem Striezelmarkt statt.  

 

(Foto: Sylvio Dittrich)

(vollständiges Programm erst Mitte November abrufbar...)

am 28.11. ab 16.00 Uhr

am 7.12. bis 23.00 Uhr (Sternstunden)
am 24.12. 10 Uhr bis 14 Uhr

ansonsten täglich 10 Uhr bis 21 Uhr

***

Zwönitzer Hutzentage 2012 

30.11. - 2.12.2012

Vom 1. Advent bis zur Mariä Lichtmeß am 2. Februar 2013 verwandelt sich die Stadt in ein tausendfaches Lichtermeer und bezaubert die Besucher von nah und fern. Nach alter Tradition erhellen Schwibbögen, Pyramiden, geschmückte Tannen, Adventssterne, Engel und Bergmänner die Fenster und Gärten in Zwönitz. Lassen Sie sich verführen von Glühwein, Pfefferkuchen, Räucherkerzenduft und lauschen Sie den Klängen alter Weihnacht- und Bergmannslieder.

Am Freitag vor dem 1. Advent  wird mit der Feier der Andreasnacht die erzgebirgischen Vorweihnachtszeit eingeläutet. Ob Bleigießen, Pyramiden-Anschieben, Anschnitt des Riesenstollens oder die abendlichen Bergparade, hier spürt man die Verbundenheit der Erzgebirger zu ihrer Heimat und den alten Traditionen. Vielerlei Leckereien erwarten die Besucher. Wer seinen Gaumen aber besonders verwöhnen möchte, ist beim "Neunerlei" genau richtig. Dieses traditionelle erzgebirgische Weihnachtsessen wird auch in Zwönitz ... in verschiedenen Gaststätten und im Hotel "Roß" angeboten.

Flyer:

 http://www.zwoenitz.de/inhalt/kultur/Weihnachtsmarkt/Bilder/Hutzentage2102aussen.pdf  

 ***

Der Zwickauer Weihnachtsmarkt ...

... unmittelbar am Fuße des Erzgebirges und des Vogtlandes findet er in der Zeit vom 28.11. bis 23.12.2012 statt und gilt als einer der schönsten in Sachsen. Er erstreckt sich durch die wunderschöne Altstadt und lädt mit seiner besonderen Atmosphäre zu einem Bummel ein. 2009 wurde er von Reisejournalisten auf Platz 5 der beliebtesten Weihnachtsmärkte Deutschlands gewählt.

 Foto: Marco Barnebeck

  28.11. – 23.12.2012

Montag bis Donnerstag: 10:00 bis 20:00 Uhr
Freitag und Samstag: 10:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag: 11:00 bis 20:00 Uhr

 ***

Noch etwas ganz Besonderes  ... ebenfalls in Zwickau:

  Zum dritten Mal zieht der Duft frisch gebrannter Mandeln, eigener Glühweinkreationen und gegrillter Fleischspezialitäten durch das erst im Jahre 2008 komplett rekonstruierte

Stadtschloss von Zwickau

"Schlossweihnacht auf Osterstein"

 Weihnachtlich traditionell geschmückt, lädt das Renaissanceschloss seine Gäste aus Nah und Fern zu einem gemütlichen Adventsbummel in das Schlossareal ein. Das Schloss wird aus dem Alltagszustand in ein wunderschönes Weihnachtsland verwandelt. Von Lichterketten, Leuchtsternen, einem Weihnachtsbaumland und vielen dekorativen Ideen im gesamten Schlossareal sowie einer kleinen, romantisch verspielten Weihnachtsstadt, die durch handbemalte Fassaden den Innenhof zum Leben erweckt wird, werden Sie begeistert sein. Vor allem die Kleinsten sollen unseren Markt entdecken, denn mit zahlreichen Überraschungen werden wir unsere Jüngsten überraschen. 
2012 soll die Schlossweihnacht auf Schloss Osterstein noch familienfreundlicher werden.

Die Zwickauer Schlossweihnacht findet an allen vier Adventswochenenden statt.

Eintritt:
Einmalig 1,00 € Kulturbeitrag
Sie erhalten einen "Kulturtaler" der Ihnen den Eintritt an allen vier Adventswochenenden gewährt.
Kinder bis 18 Jahre sind frei!

Marktzeiten an jedem Adventswochenende
Freitag 14.00 - 21.00 Uhr

Samstag 11.00 - 21.00 Uhr

Sonntag 11.00  - 20.00 Uhr

***

22.Seiffener Weihnachtsmarkt 

 

 Jahrhunderte alte Tradition - die nicht zuletzt von der einzigartigen erzgebirgischen Handwerkskunst geprägt wurden ist hier weitestgehend erhalten geblieben. Erleben Sie die schönste Zeit des Jahres im Spielzeugdorf Seiffen! Besuchen Sie unser märchenhaft geschmücktes Spielzeugdorf,schauen Sie den Handwerkern über die Schulter und entdecken Sie Neuheiten der Volkskunst. Ob es sich um einem Besuch der Kunsthandwerker - oder um die Teilnahme an zahlreichen Veranstaltungen geht, es wird sich lohnen.

Bei einem Besuch des Seiffener Weihnachtsmarktes, der in diesem Jahr bereits sein 22jähriges Jubiläum feiert und mehr als 60 Verkaufsstände aufweisen kann, zaubern genauso wie die zahlreichen Fachgeschäfte, die täglich durchgängig zum Schauen und Kaufen einladen, eine einzigartige weihnachtliche Atmosphäre. Den Weihnachtsmarkt finden Sie direkt im Ortszentrum.

Höhepunkte:

Samstags von 10.00 bis 19.00 Uhr

  • Lichteranzünden (am Freitag vor dem 1. Advent), 30.11.2012, 17.30 Uhr Rathausplatz
  • Feierliche Eröffnung des Weihnachtsmarktes mit den Seiffener Trachtengruppen und Chören (Samstag vor dem 1. Advent), 01.12.2012, 10.00 Uhr auf dem Rathausplatz
     
  • Musik zum Adventsauftakt  (Freitag vor dem 1. Advent), 30.11.2012, 18.00 Uhr in der Kirche
  • Weihnachtskonzerte (Freitag vom 2. bis 4. Advent), 17.00 Uhr, in der Kirche
  • Kleine Bergparade mit der Berg- und Hüttenknappschaft Seiffen e.V. und der Trachtengruppe "Lebendiges Spielzeug", (Samstag vor dem 1. Advent), 01.12.2012, 09.30 Uhr, Hauptstraße

Freitag und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr

weitere Infos unter: 

http://www.seiffen.de/weihnachtsveranstaltungen.cfm

 ***

 Der Annaberger Weihnachtsmarkt

Er gehört für einige zu den schönsten Märkten Deutschlands und besticht durch seine Gemütlichkeit. Eingebettet in die verschneite historische Altstadt am Fuße des 832 m hohen Pöhlberges und der größten spätgotischen Hallenkirche Sachsens, erzeugen die in typisch erzgebirgischer Bauweise errichteten Weihnachtshütten ein einzigartiges Flair.
Regionaltypische Imbissbuden zelebrieren mit ihrem kulinarischem Angebot heimatliche Spezialitäten. Auch wenn Sie auf der Suche nach typischen erzgebirgischen Erzeugnissen sind, wie Schwibbogen, Pyramiden, Nußknacker, Räuchermännchen, Engel und Bergmann, dem Faltstern aus Buchholz, Annaberger Klöppelspitzen oder dem Annaberger Weihnachtsstollen, werden schnell fündig werden.
Fr.+Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
 

So.- Do. 10.00 - 19.00 Uhr

für weitere Info's:   http://www.annaberg-buchholz.de/pitcms/.annaberg-buchholz/hauptordner2/e1_o5/e2_o1/e3_o4/e4_o1/nav_f.htm
 
 *** 

Der Weihnachtsdrahsch in Schwarzenberg

 Einen ersten Vorgeschmack auf den Schwarzenberger Weihnachtsmarkt bietet alljährlich der sogenannte Weihnachtsdrahsch. Verbunden mit dem traditionellen Pyramidenanschieben in allen Ortsteilen, findet er alljährlich zum ersten Adventswochende in der Vorstadt statt und stimmt mit seinem kleineren und gemütlichen Marktreiben auf die festlichen Tage und den wundervollen Schwarzenberger Weihnachtsmarkt ein. Drahsch kann frei übersetzt werden mit "aufgeregt sein" oder "nicht erwarten können".

1.+2.12.2012 von 14:00 bis 20:00 Uhr

Schwarzenberger Weihnachtsmarkt

 478 Jahre Weihnachtsmarkttradition
Erste Erwähnung fand der Schwarzenberger Weihnachtsmarkt bereits im Jahr 1534. Damals fand er noch am Sonntag vor Weihnachten statt. In der heutigen Zeit ist er alljährlich vom 2. bis zum 3. Advent erlebbar. So wird im Jahr 2012 vom 07. bis zum 16. Dezember die ganze Stadt in ein warmes Lichtermeer getaucht sein und einen leuchtenden Rahmen geben für einen der schönsten und romantischsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Anders als auf anderen Weihnachtsmärkten, auf denen sich meist das Geschehen auf einen zentralen Marktplatz konzentriert, wird in Schwarzenberg Weihnachten in den Gassen der denkmalgeschützten Altstadt gefeiert.
Die kleinen, schön geschmückten und verwinkelten Gassen mit den weihnachtlich geschmückten Häusern, das Schloss und die St. Georgen - Kirche machen den Schwarzenberger Weihnachtsmarkt zu einem unverwechselbaren und eindrucksvollen Erlebnis.

Hier ein Foto von der ältesten noch funktionstüchtigen Großpyramide ...

 

... sie steht in Schwarzenberg. Die 7 m hohe Krauss - Pyramide ist am unteren Tor der Altstadt zu bestaunen.

Besonderheiten des Schwarzenberger Weihnachtsmarktes:
- de Crandorfer Fatzer Spieldus
- mittelalterlicher Weihnachtsmarkt
- dem "Weihnachtsberg" an der Bahnhofstraße
- der Krauss-Pyramide
- der Modelleisenbahn- und Schnitzausstellung
und einem auserlesenen Weihnachtsprogramm auf der Bühne am Markt.

07.12. - 16.12.2012 von 12:00 bis 20:00 Uhr

9.12.2012 Märchenumzug

15.12.2012 Bergparade ab 17.00 Uhr

 ***

Plauener Weihnachtsmarkt auf dem Altmarkt

 

(Stadt Plauen, Foto I. Pastierovic)

Alle Jahre wieder - Plauen erstrahlt im Advent im Glanze tausender Lichter. In festlicher Atmosphäre können Besucher
das weihnachtliche Markttreiben vor dem hell erleuchteten historischen Rathaus genießen.

Am Dienstag vor dem 1. Advent, dem 27. November, stimmt um 17.45 Uhr der inzwischen zu einer schönen Tradition gewordene Lichtl-Umzug auf die anschließende Eröffnung des Plauener Weihnachtsmarktes (18 Uhr) durch den Plauener Oberbürgermeister ein. Weihnachtliche Düfte und Klänge sowie über 60 Marktbuden läuten dann vor dem Alten Rathaus die Weihnachtszeit ein.

Bis zum 22. Dezember hat der Markt

Montag bis Freitag von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet

Samstag von 10.00 bis 21.00 Uhr

Sonntag von 11.00 bis 20.00 Uhr.

24.11. - 22.12.2012

***

21.Olbernhauer Weihnachtsmarkt mit Handwerkerschau

 Die offizielle Eröffnung des "Olbernhauer Weihnachtsmarktes" findet am Samstag dem 1.12. um 14:00 Uhr durch die Organisatoren und den Bürgermeister mit Unterstützung von Pfefferkuchenfrau, Nussknacker, Reiterlein und weiteren lebendigen Weihnachtsfiguren statt. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch den Chor der Goethe-Schule und Lehrern der Musikschule Erzgebirgskreis.
Vom 1.12. - 16.12.- jeweils ab 13.00 Uhr sind die ca. 35 Stände in der inneren Grünthaler Str. geöffnet und bieten typisch erzgebirgische Spezialitäten, Geschenkartikel etc. an. Jeweils in den Nachmittagsstunden werden auf der Bühne Musikprogramme geboten und der Weihnachtsmann öffnet täglich 16.30 Uhr den Adventskalender im Rittergut.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Handwerkerschau im Rittergut, wo Drechsler, Spielzeugmacher und Kunsthandwerker ihr Können und die Herstellung der wunderschönen Volkskunstartikel demonstrieren und zum Kauf anbieten.

Und noch ein Hinweis: Am 6.12. um 17.00 Uhr großer Knappschaftsaufzug mit anschließendem  Konzert des Musikkorps der Stadt Olbernhau und des Bergmännischen Musikvereins Ehrenfriedersdorf im Rittergutsgelände

1. 12. - 16.12.2012

Mo-Fr. 13.00 - 18.30 Uhr und Sa + So 13.00 - 19.00 Uhr

Schauen Sie doch mal rein in das gesamte Programm unter:

http://www.olbernhau.de/olbernhau/tourismus/tour-weihnacht3.htm  

***

 Weihnachtsmarkt zwischen den Mauern des Klaffenbacher Wasserschlosses

 Am Sonntag, den 9.Dezember findet zwischen den Mauern der diesjährigeWeihnachtsmarkt mit kreativen Angeboten ausgesuchter Kunsthandwerker und Gestalter, gastronomischen Spezialitäten und einem weihnachtlich-kulturellen Rahmenprogramm statt. Ein malerisches Lichtspiel zaubert am Abend Romantik.

 

09.12.2012 von 13:00 bis 19:00 Uhr

***

  Lichtelfest und Weihnachtsmarkt in Schneeberg 

Das Lichtelfest in Schneeberg findet 2012 am 08. und 09. Dezember statt. Ein Programm rund um den Weihnachtsmarkt mit einem weihnachtlich - bergmännischen Konzert mit der Schneeberger Bergkapelle, der Weihnachtsmannparade, Schnitz- und Klöppelvorführungen zeigt dem Besucher die typisch Schneeberger Weihnachtstradition. Höhepunkt ist die große Bergparade am Sonntag, welche um 17:00 Uhr im Stadtzentrum eintrifft.
08. + 09.12.2012 von 11:00 bis 20:30 Uhr

Der Schneeberger Weihnachtsmarkt ist in diesem Jahr vom 1. bis zum 23. Dezember täglich von 10 bis 19 Uhr, an den Sonnabenden von 10 bis 20 Uhr geöffnet. An den Adventssonntagen lädt er von 11 bis 20 Uhr zum Besuch ein.
Während der gesamten Weihnachtsmarktzeit erklingt um 12:30, 15:30 und 19 Uhr das Schneeberger Veit Hans Schnorr v. Carolsfeld Glockenspiel aus Meißner Porzellan vom Rathausturm.
 

weiteres unter: www.schneeberg.de

http://www.schneeberg.de/html/lichtelfest.html

***

  Ehrenfriedersdorfer Märchenweihnachtsmarkt

15.+16.12.2012  14.00 Uhr  - 18.30 Uhr

Kleiner, gemütlicher Weihnachtsmarkt mit vielen Märchenfiguren und tollem Programm auf der Bühne. Jeden Montag, Mittwoch 19.00 Uhr und Samstags 18.00 Uhr gibts festliche Weihnachtsmusik vom Turm der Sankt Niklas Kirche.

***

Lößnitzer Weihnachtsmarkt

15.+16.12.2012

  Am 15.+16.12. findet in Lößnitz der 322.Weihnachtsmarkt statt, er ist einer der ältesten Märkte im Erzgebirge. Den Auftakt machen die Kinder am Freitag mit der Sternwanderung zum Markt und bringen das Licht in die Stadt, danach eröffnen Engel und Bergmann den Weihnachtsmarkt. Den Abschluss bildet die große Bergparade am Sonntag auf dem Markt mit anschließendem Bergkonzert.

 Außerdem …

Am Sonntag, 16. Dezember, 18:00 Uhr wird in der St. Johanniskirche das Weihnachtsoratorium, Kantaten I-III von Johann Sebastian Bach aufgeführt.

***

Zum Abschluss noch etwas ganz Besonderes in Dresden. Zum zweiten mal erst öffnet die

 

"1000 FUNKEL"DIE FUNKELSTADT

in Dresden erstreckt sich in einer gigantischen, beheizten Zeltlandschaft sowie auf einem großen Open-Air-Gelände. Nach dem großen Funkeltor taucht der Gast in eine andere, zeitlose Welt ein – voller Wärme, Geborgenheit und unerschöpflicher Fantasie. Neue wie liebgewonnene Erlebniswelten & Landschaften, fantastische Begegnungen & Inszenierungen, Handel & Gastronomie auf hohem Niveau verschmelzen zu einem wundervollen Gesamterlebnis zur Weihnachtszeit.

* Barrierefrei *

Geöffnet vom 1. bis 30. Dezember 2012

Samstags (1./8./15./22./29.) +27. und 28.12. von 10.00 Uhr - 22.00 Uhr

Sonntags (2./9./16./23./30.) von 10.00 Uhr - 20.00 Uhr

Montags (3./10./17.12.) +25. und 26.12. geschlossen

Dienstags - Freitags von 14.00 Uhr - 22.00 Uhr

Entdecken Sie auf 15.000 qm die Geheimnisse einer außergewöhnlichen Weihnachts - und Wunderwelt. Der Weg durch das aufgeschlagene Bilderbuch der Fantasie führt in verschiedene Themenwelten, in charmante Gassen der Händlerviertel mit traumhaften Ständen hin zu einem riesigen Naturwald mit Waldwichteln und der sprechenden Eiche. Während der Erkundungsreise können Sie sich in verzauberten Cafés und Restaurants verwöhnen lassen.

Ein besonderes Erlebnis für Kinder und diejenigen unter Ihnen, die im Herzen jung geblieben sind.

*** Eintritt ***

Einzelheiten bitte unter:

http://www.1000funkel.de/startseite-2-de.html

***

Ich wünsche Ihnen ganz viel Spaß und eine wundervolle Advents - und Weihnachtszeit!

Top